Allgemeines über Mietrecht

Das Mietrecht ist der Bereich des allgemeinen Zivilrechts, der sich mit den Rechtsbeziehungen zwischen Mieter und Vermieter auseinandersetzt. In der deutschen Rechtspraxis sind die Mietverträge über Wohnraum von besonderer Bedeutung. In den §§ 549 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) hat der Gesetzgeber eine Reihe abweichender Vorschriften geregelt, die in der Hauptsache den Mieter schützen sollen. Als wirtschaftlich schwächere Partei soll dieser durch die Mieterschutzvorschriften Waffengleichheit erlangen, wenn er sich auf das Bestehen eines Mietvertrages verlässt und seine Wohnung bezieht.

Bei der Durchführung der gerichtlichen und außergerichtlichen Verhandlungen im Mietrecht spielt die aktuelle höchstrichterliche Rechtsprechung eine entscheidende Rolle. Unsere Mietrechtsexperten bringen ihr Wissen ständig auf den neuesten Stand, um mit der Rechtspraxis Schritt zu halten und Mieter wie Vermieter tagesaktuell beraten zu können.

Erfahrungsgemäß bringen die Aufnahme und die Beendigung des Mietverhältnisses die meisten rechtlichen Schwierigkeiten mit sich. Schon die Höhe der Kaution muss der Mieter nicht immer hinnehmen. Ob und in welcher Höhe eine Kaution zulässig ist, können unsere Rechtsanwälte für Sie im Einzelfall prüfen. Endet das Mietverhältnis, wird der Vermieter in der Regel einen Teil der Kaution einbehalten, um entstandene Schäden an der Wohnung auszubessern. Über die Verwendung der Kaution muss er dem Mieter detailliert Rechenschaft ablegen. Da nicht jede Verschlechterung der Mietwohnung automatisch einen Schadenersatzanspruch auslöst und der Vermieter für alle von ihm geltend gemachten Verschlechterungen die Beweislast trägt, sind Mieter und Vermieter gut beraten, im Falle von Kautionsabzügen juristischen Beistand einzuholen. Insbesondere den Vermieter können bei kleinen Abzügen unverhältnismäßig hohe Gerichtskosten treffen, wenn der Mieter Klage erhebt.

Ihr Recht als Vermieter

Seltener sind rechtliche Konflikte während des laufenden Mietverhältnisses. Forderungen vonseiten des Vermieters werden von vielen Mietern klaglos erfüllt, ohne dass die zur Verfügung stehenden juristischen Mittel ausgeschöpft werden. Dabei müssen Mieter längst nicht jede Mieterhöhung hinnehmen und jede Schönheitsreparatur aus eigener Tasche finanzieren. Weigert sich der Mieter, Zahlungen zu leisten, die gegen seine Mieterschutzrechte verstoßen, darf der Vermieter ihm deshalb weder kündigen, noch Teile der Kaution einbehalten. Auch Rechte und Pflichten, die explizit im Mietvertrag festgehalten wurden, können wegen Verstößen gegen Mieterschutzvorschriften oder das Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) unwirksam sein. Wir beraten Mieter bei Zweifeln an der Rechtmäßigkeit der erhobenen Forderungen und helfen bei der Durchsetzung ihrer Rechte. Vermieter unterstützen wir dabei, ihre Mietverhältnisse von Anfang an so zu gestalten, dass sie im Rahmen der Gesetze bestmöglich ausgelastet sind.

Ihr Recht als Mieter

Seltener sind rechtliche Konflikte während des laufenden Mietverhältnisses. Forderungen vonseiten des Vermieters werden von vielen Mietern klaglos erfüllt, ohne dass die zur Verfügung stehenden juristischen Mittel ausgeschöpft werden. Dabei müssen Mieter längst nicht jede Mieterhöhung hinnehmen und jede Schönheitsreparatur aus eigener Tasche finanzieren. Weigert sich der Mieter, Zahlungen zu leisten, die gegen seine Mieterschutzrechte verstoßen, darf der Vermieter ihm deshalb weder kündigen, noch Teile der Kaution einbehalten. Auch Rechte und Pflichten, die explizit im Mietvertrag festgehalten wurden, können wegen Verstößen gegen Mieterschutzvorschriften oder das Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) unwirksam sein. Wir beraten Mieter bei Zweifeln an der Rechtmäßigkeit der erhobenen Forderungen und helfen bei der Durchsetzung ihrer Rechte. Vermieter unterstützen wir dabei, ihre Mietverhältnisse von Anfang an so zu gestalten, dass sie im Rahmen der Gesetze bestmöglich ausgelastet sind.

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich kompetent beraten.